Der Boden ist schmutzig und fleckig, also holt man schnell Eimer, Wischer und einen großen Schuss vom Bodenreiniger, der einem beim Einkauf im Drogeriemarkt irgendwann über den Weg gelaufen ist. Nach dem Wischen bemerkt man, dass der Boden schlierig ist, von Glanz und gar Sauberkeit keine Spur. Beim nächsten Putzen wiederholt sich dieses Spiel – das Ergebnis ist entsprechend. Im Laufe der Zeit bemerkt man zudem, dass der Boden glatt und rutschig wird. Schön findet man das nicht, das Gefühl von Sauberkeit kommt gar nicht mehr auf.

Die Frage, warum handelsübliche Bodenreiniger auf Dauer oft nicht das erwünschte Ergebnis erzielen, ist nicht offensichtlich: Diese Bodenreiniger verwenden Inhaltsstoffe, die beim Wischen eine permanente, hauchdünne Schicht auf dem Boden hinterlassen, die dem Boden Glanz verleihen soll. Beim nächsten Wischen wird diese Schicht aber nicht entfernt, sondern bleibt auf der Oberfläche haften, die nächste Schicht legt sich darauf. Der Schmutz bleibt unter der neuen Schicht bestehen. Es entsteht eine nicht gewünschte Schichtenbildung.

Der HAKA Glanzreiniger  und HAKA Holzreiniger verursachen hingegen keine Schichtenbildung, sondern reinigen den Boden bei jedem Wischen von Grund auf. Ein spezieller Wirkstoff legt sich dann als semipermanente Schicht auf den Boden und ein toller Glanz entsteht. Diese Glanzschicht wird beim nächsten Wischen wieder entfernt, der Boden richtig gereinigt und eine neue dünne Glanzschicht wird auf das saubere Wischergebnis gelegt. Garantiert nicht rutschig, sondern trittsicher und streifenfrei.